Der Erhalt der Struktur

Wenn das System auf eine Information aus dem Umfeld reagiert, dann nur, weil es bestrebt ist, seine Struktur zu erhalten. Woraus besteht aber die Struktur, die es zu erhalten gilt? Wir können die Struktur in drei Teile aufteilen:

  • Die körperliche Struktur,
  • die soziale Struktur und
  • die mentale Struktur.

Die drei Strukturen bilden eigentlich ein Ganzes, da sie miteinander vernetzt sind. In der Praxis kann man sie aber getrennt behandeln und dadurch auch die Lebensstrategie besser verstehen und anpasse.

Die soziale und die körperliche Struktur

Viele Wissenschaftler sind heute davon überzeugt, dass sich die körperliche Struktur als Anpassung an die Erfordernisse der Umwelt entwickelt hat. Da der Mensch nur als soziales Wesen überleben kann, gibt es einen direkten Zusammenhang zwischen der körperlichen Struktur und der sozialen Struktur. Deshalb werden sie hier auch gleichzeitig vorgestellt. Die soziale Struktur ist wichtig, um die biologischen Bedürfnisse des Menschen zu erfüllen. Die Organe und Körperteile spiegeln diese Bedürfnisse durch ihre Struktur und vor allem durch ihre Funktion wieder.

Bedürfnis zu überleben

Vitale Organe

Um zu überleben braucht der Mensch Sauerstoff, Wasser und Nahrung. Deshalb gilt sein erstes Bedürfnis der Beschaffung dieser Vitalstoffe. Er überträgt dieses Bedürfnis aber auch auf Geld und auf Konsumgüter, von denen die Industrie ihm vorgaukelt, sie wären überlebenswichtig, wie z.B. besondere Kleidung, Autos oder Luxusgüter. Zudem spielen Bereiche, welche der Nahrungsbeschaffung dienen, wie Arbeit oder soziale Stellung hier eine Rolle, wenn der Betreffende diese mit dem Erhalt seiner Konsumgewohnheiten gleichsetzt. Wenn jemand damit ein Problem hat, so reagiert sein System so, als würde er jetzt verhungern. Die entsprechenden Organe sind die Lungen, der Verdauungstrakt, die Nieren und das Herz.

Bedürfnis nach Schutz

Häute

Nach der Ernährung braucht der Mensch Schutz vor wilden Tieren, von Naturgewalten und vor Feinden. Im heutigen Leben geht es um die Wohnung und alles was dazu gehört. Wie bei der Ernährung spielen auch die Bereiche eine Rolle welche der Beschaffung und dem Erhalt des „Nestes“ dienen wie die Arbeit und Soziale Stellung. Um die wichtigen Organe zu schützen gibt es das Bauchfell, das Rippenfell, den Herzbeutel und die Lederhaut.

Bedürfnis nach Fortpflanzung

Fortpflanzungs-organe

Um die Art Mensch zu erhalten, ist es absolut notwendig, sich fortzupflanzen, um so die Zahl der Gruppenmitglieder hoch genug zu halten, damit die Gruppe funktionieren kann. In diesen Bereich gehören auch die Sexualität, der Kinderwunsch, die Partnerschaft und die Betreuung und Erziehung der Kinder. Die entsprechenden Organe sind die Gebärmutter, die Eierstöcke, die Hoden und die Prostata.

Bedürfnis nach Zugehörigkeit (Clan)

Bewegungs-

apparat

In der Wildnis ist der Mensch ein Beutetier und kann deshalb nur in einem Rudel beziehungsweise in einer Gruppe überleben. Die Gruppe bietet ihm sowohl Schutz vor Feinden als auch Hilfe bei alltäglichen Betätigungen wie der Beschaffung von Nahrung, dem Bau einer Unterkunft und der Verteidigung seines Reviers. In dieser Gruppe herrscht normalerweise eine Hierarchie und jeder ist darum bemüht, eine bestimmte Stellung einzunehmen und zu halten. Es ist wichtig, sich so zu verhalten, dass man einerseits von der Gruppe angenommen wird und dass man andererseits darum bemüht ist, die Kontrolle zu behalten. Normalerweise handelt es sich bei der Gruppe um die Familie, es kann aber auch eine andere Gruppe sein, besonders bei Jugendlichen, die sich in ihrer Familie nicht verstanden fühlen. Die entsprechenden Körperteile sind die Knochen, die Muskeln, die Bänder, die Sehnen, die Gelenke und das Fettgewebe.

Bedürfnis nach
Nest und Revier

Nervensystem mit den Sinnesorganen

Um seine Kinder in Ruhe aufziehen zu können, braucht der Mensch ein Nest und um den Clan in Sicherheit zu bringen ein Revier. Im Revier kann ungestört nach Nahrung gesucht werden, dort sind die Partnerinnen und dort gibt es Schutz vor Feinden. Heute kann das territoriale Revier auch ausgedehnt werden auf den Arbeitsplatz oder einen Verein, in dem man tätig ist. Die entsprechenden Körperteile sind das Nervensystem und die Sinnesorgane. Die Sinnesorgane dienen dazu, den Feind zu lokalisieren, um früh genug reagieren zu können. Das Nervensystem dient der Kommunikation mit Außenstehenden und der Planung für die Zukunft.

Zusammenstellung der Bausteine der sozialen Struktur und der körperlichen Struktur

Die soziale Struktur und die körperliche Struktur bilden also ein zusammenhängendes Ganzes. Dies wird durch das rote Rechteckmännchen dargestellt. Im Laufe der Evolution haben sich die Lebewesen so entwickelt, dass ihre Körper den Bedingungen angepasst wurden. Die Organe und Körperteile sind also nicht zufällig so entstanden, wie sie sind, sondern sie sind die Antwort auf die Erfordernisse des natürlichen und sozialen Umfeldes. Deshalb reagiert auch der Körper auf Veränderung im sozialen Umfeld des Menschen mit körperlichen Veränderungen. Körperliche Veränderungen sind sozusagen die materielle Antwort auf Konfliktsituationen innerhalb der sozialen Struktur. Anders ausgedrückt sind sie eine biologische Lösung für ein soziales Problem.

Die mentale Struktur

Um die oben genannten Bedürfnisse zu befriedigen, hat sich die Psyche des Menschen auf fünf biologischen Grundbestrebungen aufgebaut. Jeder Gedanke und jedes Verhaltensmuster hat als tiefen Grund immer eine oder mehrere dieser Bestrebungen. Alle Bestrebungen dienen dem Überleben. Werden sie nicht erfüllt, wird dies vom System als lebensbedrohlich empfunden.

1. Das Streben nach Sicherheit

Das Leben der Urmenschen war dauernd lebensbedrohenden Gefahren ausgesetzt, die besonders von Raubtieren ausgingen. Unser Gehirn funktioniert auch heute noch nach den Prinzipien, die in der Urzeit gültig waren. Jeder Gedanke, jede Handlung und jedes Verhaltensmuster hat seine Ursache im Bestreben nach Sicherheit. Stellen wir uns vor, ich stünde wie der Urmensch auf dem Bild allein in der Savanne, umgeben von Raubtieren. Der einzige Gedanke, der mir durch den Kopf gehen würde, wäre: „Wie komme ich in Sicherheit?“ Manchmal ist auch die gegenteilige Bestrebung Grundlage einer Handlung: das Streben nach Gefahr. Der Betreffende scheint sich unnötig einer Gefahrensituation auszusetzen, die ein erhebliches Risiko enthält. Dies kann aber für ihn einen Lösungsweg darstellen.

2. Das Streben nach Anerkennung

Käme eine Fee vorbei, die mir einen einzigen Wunsch erfüllen könnte, welches wäre dann der lebensrettende Wunsch? Die Begegnung mit einer Gruppe von Menschen. Die Gruppe von Menschen wäre aber nur dann eine Rettung aus der Gefahr, wenn sie mich aufnehmen würde. Mit anderen Worten, wenn sie mich als eines ihrer Mitglieder anerkennen würde. Wenn auch nur einer aus der Gruppe mich nicht ausstehen könnte, würde ich allein in der Gefahr zurückbleiben und wahrscheinlich sterben. Deshalb ist das Bestreben nach Anerkennung ein wichtiger Aspekt im sozialen Leben, auch in unserer Zeit, in der eigentlich jeder auch ohne die Anerkennung anderer überleben könnte. Es gibt auch Situationen in denen ein Mensch danach strebt, nicht anerkannt zu werden. Am liebsten würde er sich für andere unsichtbar machen. Er kann sich aber auch so verhalten, dass er in keine Kategorie hineinpasst oder sich von allen sozialen Gepflogenheiten bewusst absondert. 

3. Das Streben nach Kontrolle

Wenn man in eine Gruppe integriert wurde und die Anerkennung der anderen Gruppenmitglieder genießt, muss man dafür sorgen, in der Gruppe zu bleiben. Die beste Taktik, um dies zu erreichen, ist die Übernahme der Kontrolle. Je mehr Leute ich kontrollieren kann, desto sicherer ist meine Position innerhalb der Gruppe. Die sicherste Position ist natürlich die des Gruppenleiters. Weil das Bestreben nach Kontrolle seit jeher überlebenswichtig war, ist es verständlich, dass dies ein wichtiger Bestandteil des sozialen Lebens ist. Auch wenn der Verlust der Kontrolle heute in Wirklichkeit nicht mehr lebensbedrohend ist, bleibt der Drang nach Macht ein wichtiger psychischer Faktor. Es gibt aber auch Situationen im Leben, in denen sich der Mensch danach sehnt, von einem anderen kontrolliert zu werden. Dies kann sich auch darin ausdrücken, dass er sich einer Gemeinschaft angliedert, die den täglichen Ablauf seines Lebens für ihn bestimmt, zum Beispiel eine Religionsgemeinschaft, eine politische Gruppierung oder gar eine Sekte.

4. Das Streben nach Einheit

Das Streben nach Einheit hat seinen Ursprung in der Tatsache, dass der Mensch sein Leben dem Verschmelzen von Eizelle und Samen verdankt. Der Versuch sich etwas anzueignen, um damit sozusagen zu verschmelzen, ist überall im Leben zu beobachten. Dieses Verschmelzen bezieht sich nicht nur auf Personen, sondern auch auf Tiere und Objekte. Ein Individuum verhält sich so, als ob die Person, das Tier oder der Gegenstand die/das/den es sich angeeignet hat, zu einem Teil seines Selbst geworden wäre.

5. Das Streben nach Trennung

Im Gegensatz zu den vorherigen Bestrebungen, ist die umgekehrte Bestrebung der Einheit, nämlich die der Trennung, nicht eine Randerscheinung, sondern genauso häufig anzutreffen, wie die Bestrebung nach Einheit selbst. Das Streben nach Trennung entspringt nämlich der Tatsache, dass ein Mensch sein Weiterleben der Trennung von der Mutter durch die Durchtrennung der Nabelschnur verdankt. Diese beiden Bestrebungen, nach Einheit und nach Trennung von Personen, Tieren oder Gegenständen, halten sich oft im Leben die Waage. In vielen Fällen handelt es sich sogar um das gleiche Objekt, das zunächst mit allen Mitteln festgehalten und später mit allen Mitteln abgestoßen wird.

Zusammenstellung aller Elemente der Struktur

Sollte eine Information für einen Teil der Struktur den Anschein einer Bedrohung haben, so führt sie zu einer Reaktion des Systems. Die Bedeutung betrifft immer den Erhalt der Struktur des Systems. Um eine Struktur zu erhalten, muss die Struktur zuerst einmal mit den nötigen Bausteinen versorgt werden. Es gilt also, dafür zu sorgen, dass die richtigen Bausteine in der richtigen Menge in das System gelangen, und zwar durch eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung. Eine positive Bedeutung ist immer dann gegeben, wenn die Information eine Belohnung für das System verspricht, wie Essen, Anerkennung, Geschlechtsverkehr oder Sicherheit. Andererseits wird die Struktur eines Systems dadurch erhalten, dass man es vor dem Zerfall und der Zerstörung bewahrt, zum Beispiel durch regelmäßige Bewegung. Eine negative Bedeutung ist immer dann gegeben, wenn die Information auf eine körperliche Bedrohung hinweist oder eine Bestrafung wie Geldverlust, Arbeitsverlust, Verachtung, Trennung oder Ausstoss. Im praktischen Leben bedeutet dies, dass alle Handlungen eines Menschen vom Zusammenspiel dieser drei Strukturelemente unbewusst gesteuert werden. Zur Lösung von Konfliktsituationen ist es für den Betreffenden deshalb vor allem sinnvoll, nach den mentalen Gepflogenheiten zu fragen. (Mentale Struktur: Wunsch nach Sicherheit, Anerkennung, Kontrolle, Einheit oder Trennung) Hat das Verhalten etwas mit dem Streben nach Sicherheit, nach Anerkennung, nach Kontrolle, nach Einheit oder nach Trennung zu tun?


Hypnosis Institute White

Start your free Lesson now!

OR