Boinking

Im Zusammenhang mit Hypnose, hat dieser Begriff nichts mit der direkten Übersetzung aus dem Englischen zu tun.

Hier ist ein leichtes bis mäßig starkes Klopfen mit ein, zwei Fingern, auf der Stirn des Probanden gemeint.
Es dient, um ihn abzulenken, verwirren oder/und seine Aufmerksamkeit zu erhöhen (Fokus).

 Es kann demnach zur Erhöhung der Intensität, eines laufenden Prozesses verwendet werden, oder
zur Neutralisierung des bewussten Teils einer wiederkehrende Emotion.

Vorsicht:
Sei dir immer bewusst, dein Proband ist in Trance wesentlich sensibler. Klopfe dementsprechend nur sehr leicht auf die Stirn deines Probanden. Es kommt näher einem Streicheln, als einem Klopfen!