Regression in der Praxis

Es gibt mehrer Herangehensweisen und Metaphern um die Regression anzuleiten und den Probanden zu dem gewünschten Ereignis zu führen. In der auflösenden Hypnose erkunden wir die Ursache des Problems indem wir den Probanden zum ISE bzw. AE führen. Leider gelangen wir bekanntlich nicht immer gleich im ISE und durchlaufen einen oder mehrere SSE. Außerdem kommt es vor, dass die Affektbrücke nicht die passende für deinen Probanden oder /und für dich ist. Deshalb möchte ich dir noch zwei weitere Möglichkeiten aufzeigen:

  • Hotel der Regression
  • Kalendermethode

Lies sie dir vorher einmal durch und finde heraus, welche Technik am besten für dich und deinen Probanden ist.

Wichtig

Notiere dir immer in Kurzform die Informationen welche du von deinem Klienten zu den einzelnen Ereignissen bekommst. Nachdem der ISE aufgelöst wurde, ist es wichtig dieselben Ereignisse noch einmal zurück zu durchlaufen. 

So kannst du und dein Klient sicherstellen, dass alles zu dem Problem aufgelöst wurde. Eine Progression  erlaubt es dir und deinem Klienten zu überprüfen, wie es sich anfühlen wird und wie er in der Situation agieren kann, nachdem sich das Problem gelöst hat.

Beispiel aus der Praxis

Dieses Video zeigt eine Regression, bei der die Klientin in ein früheres Leben ging. Dies geschah ohne die Anweisung des Hypnotiseurs. Das Video wird gleich beim Prozess der Regression gestartet, ohne auf die Induktion einzugehen.